Montag, 26. November 2018

Pane di Castagne - Maronenbrot mit Madre



Endlich hab ich mich an das Maronenbrot getraut.
Vor einiger Zeit hatte ich mir beim Bäcker ein Maronenbrot zum Testen gekauft. Es traf wieder erwarten voll meinen Geschmack und ich ging auf die Suche nach einem Rezept zum Selberbacken. Fündig wurde ich im bei Marla21 aus dem Sauerteig-Forum . Danke Marlene für das tolle Rezept. Es schmeckt echt super lecker.










Als nächstes möchte ich noch das Edelkastanien-Brot von Matthias Loidl (brothandwerker.de) ausprobieren. Lasst euch überraschen.............





Donnerstag, 22. November 2018

Baguette-Brötchen mit Lievito Madre



nach einer Rezept-Idee von Hannas Töchter

Zutaten:

100 g Lievito Madre ( evt. am Tag zuvor aufgefrischt)

400 g Weizenmehl Typ 550

10 g Hefe

250 g Wasser

1 TL Honig 

2 EL Olivenöl

10 g Salz

Zubereitung:

Alle Zutaten (ausser dem Salz) ca. 5 min. gut miteinander verkneten, dann das Salz zugeben und nochmal ca. 5 min. kneten. Den Teig in eine leicht geölte Schüssel geben, abdecken und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. (12-15 Std.)

Vier gleiche Teile vom Teig abstechen, dehnen und falten, dann in die Baguetteform legen und ca. 30-60 min. ruhen lassen.





In der Zwischenzeit den Backofen auf 220° C vorheizen (Ober-Unterhitze / Klimagaren).
Das Blech auf den Rost setzen, eine Tasse Wasser dazu stellen und ca 25-30 min backen.
Alternativ beim Einschieben schwaden oder wer die Funktion Klimagaren hat, kann auch diese nutzen.










Das tolle Baguette-Brötchenblech hab ich empfohlen bekommen und bei Amazon bestellt. 





Birkmann 210219 Mini-Baguetteblech, Mit Leib und Seele, 4 Stück





Samstag, 17. November 2018

Hafer-Dinkel-Brot


Mein zweiter Versuch, das Hafer-Dinkel-Brot ist sehr gelungen. Bin total begeistert. Optisch und geschmacklich ein wirklich gelungenes Brot.

 



Das Original-Rezept gibt es hier auf dem Plötzblog 



Alternativ hab ich das Brot auch schon mal mit Ruchmehl und mit Weizenmehl Typ 1050 gebacken. 
Was auch sehr lecker war, aber geschmacklich halt ganz anders.




Samstag, 3. November 2018

Saftiges Cross-Brot



Zutaten:
400 ml  Wasser
10   g   Hefe

50   g   Naturjoghurt
75   g   Sauerteig (ASG aus dem Kühlschrank, 48 Std. zuvor aufgefrischt)

50   g   Lievito Madre (aus dem Kühlschrank, 48 Std. zuvor aufgefrischt )
300 g   Weizenmehl Type 1050
250 g   Roggenmehl Type 1150
200 g   Dinkelmehl Type 630
2     TL Salz
1     EL dunkler Balsamico



Zubereitung:
Hefe, Wasser, Joghurt und Sauerteig und LM ca.2 Minuten gut verrühren. Restliche Zutaten dazugeben und 3 Minuten auf kleiner Stufe verkneten. In eine große Schüssel umfüllen und etwa 60 Minuten gehen lassen. Danach ca. 10-12 Std. (über Nacht) in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag ca 1 Std bei Raumtemperatur aklimatisieren lassen. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen und mehrmals vorsichtig falten, dann rundwirken bis ein Brotlaib entsteht. 
In einen Topf (Gusstopf, Ofenmeister, etc.) setzen und nochmals etwa 60-90 Minuten gehen lassen. 
Dann auf den Rost in den kalten Backofen (unterste Schiene, Ober-Unterhitze bei 240-250 Grad einschalten) stellen und etwa 50 Minuten backen. 
Gleich aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Das Originalrezept ist von Petra Beck und bei Violas Kitchen zu finden oder auch in der Rezeptewelt.